Nach jahrelangem Arbeiten in ein und demselben Beruf einfach noch einmal ganz von vorne anfangen – von diesem Neuanfang träumen vermutlich zahlreiche Arbeitnehmer. Erfreulicherweise muss dieser Gedanke kein Traum bleiben, denn der Quereinstieg in bestimmte Berufsbilder macht dies möglich.

Doch welche Berufe winken nicht nur mit attraktiven Monatsgehältern, sondern sind für Quereinsteiger auch noch besonders gut geeignet, um den beruflichen Neuanfang zu wagen? Wir stellen dir unsere neun besten Jobs für Quereinsteiger vor.

Quereinsteiger Gehälter in Deutschland

Als Quereinsteiger kannst du je nach Branche mit einem Mindestgehalt von 32.900 Euro rechnen. Im Schnitt verdienst du allerdings rund 39.100 Euro. Solltest du überdurchschnittlich verdienen, liegt dein Gehalt mit großer Wahrscheinlichkeit bei über 48.600 Euro. Nach oben hinaus sind natürlich keinerlei Grenzen gesetzt.

Immobilienmakler

Der Immobilienmarkt ist für Quereinsteiger äußerst attraktiv, denn die nötigen Fachkenntnisse lassen sich auch ohne theoretischen Praxishintergrund erlernen. Dank spezieller Wochenendkurse kannst du dir nicht nur das erforderliche rechtliche, sondern auch das nötige steuerliche Wissen aneignen. Die wichtigste Voraussetzung für den Beruf als Immobilienmakler ist jedoch ein ausgeprägtes Verkaufstalent.

Ebenso solltest du als Quereinsteiger im Immobiliengeschäft ein gewisses kaufmännisches und betriebswirtschaftliches Grundwissen und das Interesse für Immobilien sowie die unterschiedlichen Finanzierungsarten mitbringen.

Durchschnittsgehalt: 40.139 Euro

Lehrer

Bist du zum Beispiel als Musiker, Chemiker, Architekt oder Sportler tätig, möchtest allerdings einen Neuanfang wagen, da dich dein aktueller Job nicht mehr erfüllt, so kannst du dies mit dem Quereinstieg zum Lehrer verwirklichen. Du musst dabei deinem eigentlichen Fachbetrieb nicht komplett den Rücken zu kehren, denn der Beruf des Lehrers ermöglicht dir die Chance, noch einmal neu anzufangen, ohne dich hierfür über Jahre hinweg in ein mühseliges Lehramt Studium zu begeben.

Die herkömmliche Lehrerausbildung besteht aus zwei Staatsexamen, doch als Quereinsteiger überspringst du das erste einfach. Um diesen Weg gehen zu können, solltest du allerdings einige wichtige Voraussetzungen erfüllen: den Nachweis eines Masterabschlusses oder über ausreichendes Wissens für dein Zweitfach. Ebenso musst du eine 18 bis 24 monatige Ausbildung für quereinsteigende Lehrer absolvieren.

Durchschnittgehalt: 47.947 Euro



Politiker

Viele leben im Glauben, dass man als Politiker einen akademischen Hintergrund vorweisen muss, doch dies ist ein Irrglaube. Schließlich gibt es zahlreiche Beispiele, die exakt das Gegenteil beweisen. Auch ohne akademisches Hochschulwissen kannst du die Karriere in der Politik in Angriff nehmen, denn knapp 20 Prozent der Politiker im Bundestag verfügen über gar keinen Studienabschluss. Demnach stellt der Hochschulabschluss keine zwingende Voraussetzung für den Beruf eines Politikers dar.

Durchschnittsgehalt: 53.040 Euro

Content Manager

Der Beruf des Content Managers erlangt seit den vergangenen Jahren eine immer höhere Bedeutung – verständlich, denn die Präsenz des Online-Marktes steigt stetig und kontinuierlich. Content Manager beschäftigen sich sowohl mit redaktionellen aber auch mit technischen Aufgaben. Aus diesem Grund liebäugeln vor allem Journalisten diesen Beruf als Quereinstieg, denn sie sind mit der Produktion von hochwertigem Content bestens vertraut.

Aber auch zahlreiche andere Arbeitnehmer aus dem publizistischen Bereich können den Quereinstieg als Content Manager wagen. Das nötige technische Knowhow kannst du dir problemlos mithilfe von Weiterbildungen und Online-Seminaren aneignen.

Durchschnittsgehalt: ab 37.222 Euro

Unternehmensberater

Völlig egal ob du über einen geistes-, natur- oder wirtschaftswissenschaftlichen Abschluss verfügst, der Beruf des Unternehmensberaters eignet sich bestens für deinen Quereinstieg. Allerdings ist die wichtigste Voraussetzung für diesen Beruf nicht ohne, denn du musst auch als Quereinsteiger zu den Jahrgangsbesten gehören, denn auf diesem Gebiet wird ein sehr guter Notendurchschnitt verlangt.

Ebenso erwartet dich in diesem Beruf eine herausfordernde Tätigkeit – Diese erfordert zwar ein hohes Engagement, wird dafür aber auch äußerst lukrativ entlohnt. Aus diesem Grund zählt der Unternehmensberater auch zu den bestbezahlten Berufen. Als Quereinsteiger in der Unternehmensberatung beginnst du am besten in einem fachspezifischen Unternehmen, denn hier kannst du mit deinem Wissen und deinen Skills punkten.

Durchschnittsgehalt: 68.813 Euro

Erzieher

Möchtest du als Quereinsteiger den Beruf des Erziehers wagen, wird dir dies durch eine gezielte Umschulung und Ausbildung ermöglicht. Dadurch gelingt dir der Einstieg in den neuen Beruf deutlich leichter. Der Quereinstieg zum Erzieher ist vor allem dann für dich geeignet, wenn du gerne von Kindern und Jugendlichen umgeben bist, über ein hohes Verantwortungsbewusstsein und Einfühlvermögen verfügst.

Ebenso solltest du bereits eine pädagogische Vorbildung sowie ein Praktika vorweisen können. Die Dauer der Umschulung zum Erzieher orientiert sich in erster Linie daran, welche bereits erbrachten Leistungen angerechnet werden können.

Durchschnittsgehalt: 36.752 Euro

Fluglotse

Möchtest du den Quereinstieg als Fluglotse wagen, so benötigst du als Voraussetzung lediglich einen guten Abiturabschluss. Als Fluglotse stellst du sicher, dass der Flugbetrieb reibungslos verläuft. Du kontrollierst sämtliche Bewegungen aller Luftfahrzeuge auf den Flughäfen.

Ebenso überwachst du vom Kontrollturm aus die Radarschirme und regelst die zeitlichen sowie räumlichen Abstände zwischen den einzelnen Flugzeugen – Dadurch sorgst du dafür, dass sich diese nicht gegenseitig behindern oder gefährden. Die Dauer der Ausbildung beträgt drei Jahre und wird monatlich mit rund 900 Euro brutto entlohnt. Im Anschluss an diese Zeit winkt ein attraktives Einstiegsgehalt von ca. 6.000 bis 7.000 Euro.

Durchschnittsgehalt: 85.500 Euro

Vertriebler

Der Beruf des Vertrieblers stellt einen der klassischsten Berufe für den Quereinstieg dar, denn auf diesem Gebiet sind Quereinsteiger besonders gefragt. Vermutlich liegt das daran, dass einige Vertriebspositionen ausschließlich durch Absolventen anderer Disziplinen besetzt werden.

Das ist vor allem in Berufen üblich, die nicht nur fachspezifisches Knowhow, sondern auch gute IT-Kenntnisse voraussetzen. Als Experte deines jeweiligen Fachbereichs kannst du dein Produkt oder deine Dienstleistung daher am besten vermarkten und möglichst schnell an den Mann bringen.

Durchschnittsgehalt: ab 50.926 Euro

Web- und App-Entwickler

Du möchtest als Web- und App-Entwickler durchstarten, hast aber noch gar keine IT-Ausbildung gemacht? Überhaupt kein Problem, denn dir stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung, um deinen Quereinstieg in die IT-Welt zu verwirklichen: Neben den beiden klassischen Wegen der Absolvierung einer IT-Lehre oder eines IT-Studiums, kannst du dir deine Qualifikationen zum Web- und App-Entwickler auch in speziellen Coding-Bootcamps aneignen.

Innerhalb weniger Monate schließt du den jeweiligen Kurs mit offiziellem Zertifikat ab und bist in der Lage dazu eigene Programme, sogenannte Anwendungen und Applikationen für Smartphones, PCs und andere Computersysteme zu erstellen.

Durchschnittsgehalt: 61.045 Euro

 

 

 

Es ist ein Herzensprojekt für mich geworden, Menschen bei dem Streben nach einem erfüllten Berufsalltag zu unterstützen.

1 Kommentar zu „9 Gut bezahlte Jobs für Quereinsteiger“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.