Bewerbungsanschreiben Quereinsteiger Muster

Hier kannst du die Vorlage bei Canvas direkt kopieren und bearbeiten (kostenlos).

Ich möchte dir nun noch ein paar weitere, konkrete Tipps geben, die dir bei der Formulierung des Anschreibens und der Optimierung des Lebenslaufes helfen. So stichst du aus der Masse der Bewerber hervor und machst deutlich, wieso du (trotz deiner geringeren Erfahrung) ein geeigneter Kandidat bist.

Tipps für das perfekte Anschreiben

Wer sich als Quereinsteiger in einem Unternehmen bewerben möchte, sollte seinen angedachten Jobwechsel begründen und seine Motivation glaubhaft erklären können. Ein Unternehmen wird nicht daran interessiert sein, einen wankelmütigen Kandidaten einzustellen, der sich alle paar Jahre für etwas komplett Neues interessiert.

Du solltest daher verdeutlichen, dass dieser neue Job wirklich das ist, wofür du brennst. Wenn du diese Einstellung authentisch vermitteln kannst, bist du schon einen deutlichen Schritt in die richtige Richtung gegangen.

Im Anschreiben solltest du auch erklären, wie du deine fehlenden Qualifikationen und deinen Mangel an Berufserfahrungen ausgleichen möchtest. Sprich über deine Soft Skills und andere, interdisziplinäre Fähigkeiten, die einen Wert für deinen neuen Arbeitgeber darstellen können. Vielleicht gelingt es dir sogar, Gemeinsamkeiten zwischen deiner alten und neuen Tätigkeit aufzuzeigen, die dich zusätzlich als möglichen Kandidaten erscheinen lassen.

In jedem Fall solltest du Ehrlichkeit an den Tag legen und ein glaubwürdiges Bild von dir vermitteln. Um das Anschreiben zu formulieren, kannst du dir gerne professionelle Unterstützung holen. Sorge aber dafür, dass die gewählten Worte wirklich aus deinem Herzen kommen und sich nicht nur gut anhören.

Nachdem du dich als Quereinsteiger mit einem Muster-Bewerbungsanschreiben auf die inhaltliche Gestaltung deines Textes vorbereitet hast, musst du darüber hinaus wichtige Tipps zum Design der Bewerbungsmappe beachten. Vor einer beruflichen Veränderung in neuen Branchen gelten für das richtige Layout, Formulierungen und die Lesbarkeit mit Schriftarten besondere Voraussetzungen.

Zurückhaltung beim Design der Bewerbungsmappe als Quereinsteiger

Falls du durch Tipps zum Layout der Bewerbungsmappe beim potenziellen Arbeitgeber punkten willst, ist Zurückhaltung vor allem für Quereinsteiger unverzichtbar.

Ein Design mit übertriebener Auffälligkeit kommt in zahlreichen Unternehmen nicht gut an. Viele Betriebe bevorzugen seriöse Darstellungen und reagieren auf Bewerbungsschreiben mit bunten sowie grellen Farben ablehnend.

Mit kursiver und fetter Schrift solltest du sparsam umgehen, um ausschließlich wichtige Fakten hervorzuheben.

Wer bisher in einem kreativen Beruf gearbeitet hat, punktet während der Bewerbung für andere Branchen selten mit einer künstlerischen Gestaltung. Stattdessen weckst du schlimmstenfalls Zweifel daran, dass du die kreative Tätigkeit dauerhaft nicht mehr ausüben willst.

Im umgekehrten Fall kann überraschende Kreativität hingegen sinnvoll sein. Sobald Quereinsteiger sich beruflich neu orientieren und künstlerische Aufgaben anstreben, darf die Bewerbungsmappe diesen Wunsch mit einem angemessenen Stil veranschaulichen.

Quereinsteiger sollten sich auf keinen Fall am typischen Corporate Design des vorigen Arbeitgebers orientieren. Spezielle Schreibweisen sowie Muster aus einer fremden Branche sorgen ansonsten für Verwirrung und stellen die Ernsthaftigkeit des neuen Berufswunsches in Frage.

Eine einheitliche und schlichte Gestaltung der kompletten Bewerbungsmappe erzeugt in den meisten Firmen einen positiven Eindruck. Es ist beispielsweise entscheidend, dass der Stil des Lebenslaufs nicht vom Bewerbungsanschreiben abweicht.

Solange Kreativität in einem bestimmten Umfang erwünscht ist, kannst du für Gestaltungsmöglichkeiten in einem begrenzten Rahmen die Website des angeschriebenen Unternehmens als Orientierungshilfe nutzen.

Wichtige Tipps für die Lesbarkeit der Bewerbungstexte

Damit die Lesbarkeit nicht leidet, musst du eine ideale Bewerbungsmappe mit möglichst kurzen Texten gestalten. Verschachtelte Satzkonstruktionen wirken auf den Leser anstrengend. Das ist für Quereinsteiger besonders problematisch, falls du damit auf unnötige Informationen zur Tätigkeit in anderen Branchen eingehst.

Im Idealfall bringt jeder Satz des Anschreibens die relevanten Informationen mit wenigen Worten auf den Punkt. Zugleich sollte der Lebenslauf sich auf die entscheidenden Stichpunkte beschränken. Unverzichtbar sind Karrierestationen mit Zeiträumen und Tätigkeitsbezeichnungen.

Überflüssige Erläuterungen dürfen nicht die Lesbarkeit des Lebenslaufs beeinträchtigen.

Eine Formatierung mit Blocksatz erzeugt im Bewerbungstext einen unübersichtlichen Eindruck. Du gestaltest den Inhalt angenehmer, indem du das Bewerbungsanschreiben linksbündig formatierst. Generell ist es ratsam, sich mit der Optik am Inhalt zu orientieren.

Du darfst keine wichtigen Informationen und Begründungen für den angestrebten Quereinstieg wegen Problemen mit der Lesbarkeit ersatzlos entfernen. Nachdem du ausschließlich entbehrliche Informationen gekürzt hast, machst du den Text mit passenden Formatierungen lesbarer.

Darüber hinaus leistet ein einheitlicher Zeilenabstand einen Beitrag zur Lesbarkeit.

Formulierungen mit antichronologischem Lebenslauf und wichtige Absätze

Während Quereinsteiger einen Bewerbungstext formulieren, muss der Wunsch nach der beruflichen Veränderung in den Vordergrund rücken. Du solltest nicht erwähnen, dass die frühere Tätigkeit dir gefallen hat und dir der Abschied schwerfällt. Ansonsten bezweifelt der potenzielle Arbeitgeber durch derartige Formulierungen, ob du von der Entscheidung für den Berufswechsel überzeugt bist und dauerhaft in der neuen Branche arbeiten willst.

Du hast keine Chance auf eine Zusage, wenn der Leser deiner Bewerbung nicht an deinen langfristigen Verbleib in seinem Unternehmen glaubt.

Obwohl es allgemein verschiedene Antworten zur richtigen Reihenfolge der Einträge im Lebenslauf gibt, ist für Quereinsteiger die antichronologische Variante empfehlenswert. Das gilt vor allem, nachdem du dich mit Umschulungen sowie Fortbildungen schon auf ein neues Berufsfeld vorbereitet und erste Erfahrungen gesammelt hast.

Indem du die letzten Stationen im Lebenslauf zuerst erwähnst, erkennt der Leser in einer derartigen Situation sofort die Ernsthaftigkeit deiner Bewerbung. Für die Ausbildung und Tätigkeit im alten Beruf interessiert sich der potenzielle Arbeitgeber eines Quereinsteigers stattdessen kaum. Somit ist es sinnvoll, diese Informationen im unteren Teil des Lebenslaufs mit der antichronologischen Reihenfolge nachrangig zu positionieren.

Möglichst kurze und prägnante Formulierungen sind das Erfolgsrezept für die Bewerbungsmappe eines Quereinsteigers. Falls du im Lebenslauf mit Stichpunkten spezifische Tätigkeiten in früheren Jobs genauer beschreibst, sind ausschließlich Aufgaben mit einem Bezug zum neuen Beruf erwähnenswert.

Dasselbe Prinzip gilt für das Bewerbungsanschreiben. Wenn du die Formulierungen auf den Punkt bringst, vermeidest du durch die klare Trennung der Abschnitte mit Absätzen zu große Textblöcke.

Passende Schriftgrößen und Schriftarten für die Bewerbung eines Quereinsteigers

Umfangreiche Fachartikel über Schriftgrößen bieten dir eine hilfreiche Orientierung, während du das ideale Schriftformat für deine Bewerbungsmappe suchst. Viele Quereinsteiger machen einen Fehler, sobald die Größe der Schrift wegen eines Platzproblems verkleinert wird.

Falls der Text des Anschreibens mit einer Schriftgröße über dem Wert 10 nicht auf eine Seite passt, hast du mit hoher Wahrscheinlichkeit zu ausführliche Angaben gemacht. Das liegt in zahlreichen Fällen daran, dass Quereinsteiger der Vergangenheit in anderen Berufen einen riesigen Abschnitt widmen. Damit begehst du einen inhaltlichen Fehler, der sich zugleich auf das Design unvorteilhaft auswirkt.

Quereinsteiger müssen die Aufmerksamkeit der Leser auf den Wunsch nach einer beruflichen Veränderung lenken und dürfen nicht den Eindruck erwecken, noch am alten Job zu hängen.

Wenn ein potenzieller Arbeitgeber am Anfang umfangreiche Sätze über eine Vergangenheit in irrelevanten Branchen liest und eine kleine Schriftgröße zusätzlich das Lesen erschwert, sinken die Erfolgsaussichten. Schlimmstenfalls betrachtet der Empfänger eines derartigen Anschreibens ausschließlich den ersten Absatz und verschickt sofort eine Absage, weil die unnötigen Ausführungen ihn genauso wie die schlechte Lesbarkeit der Textgröße genervt haben.

Obwohl eine auffällige Schriftart eine reizvolle Idee ist, solltest du darauf im Zweifelsfall verzichten. In zahlreichen Unternehmen erwecken ungewöhnliche Buchstabenformen einen unseriösen Eindruck. Die Klassiker der Schriftarten wie beispielsweise Arial und Times New Roman sind die sichere Variante, mit der du im Normalfall keinen möglichen Arbeitgeber abschreckst.

Falls beim bisherigen Vorgesetzten eine bestimmte Schriftart bevorzugt war, muss das für Quereinsteiger nicht zwingend in der neuen Branche gelten.

Noch nicht genug? Hier geht es zum kompletten Ratgeber rund um das Thema Bewerbung als Quereinsteiger.

Marcel Administrator

Es ist ein Herzensprojekt für mich geworden, Menschen bei dem Streben nach einem erfüllten Berufsalltag zu unterstützen.

4.7/5 - (8 votes)
Unzufrieden im Job?
This is default text for notification bar