Leidenschaft ist ein emotionaler Gemütszustand, der sich darin äußert, dass der Mensch nach etwas strebt, etwas begehrt oder ein Ziel verfolgt. Als Leidenschaft wird die Begeisterung oder Passion für eine Tätigkeit bezeichnet, der man sich mit Hingabe widmet.

Nicht nur das Begehren und Verlangen nach einer bestimmten Tätigkeit, sondern auch nach einem anderen Menschen umfasst die Leidenschaft. In diesem Zusammenhang verwendet man das Wort Leidenschaft vermehrt als Adjektiv: eine leidenschaftliche Beziehung; sich leidenschaftlich küssen.

Leidenschaft ist, sobald sie geweckt bzw. gefunden wurde, in erster Linie ein Antrieb, der aus unserem Inneren kommt (starke intrinsische Motivation) und in der Hingabe für etwas ganz Bestimmtes mündet.

Berühmte Unternehmer & Künstler, mit einer Leidenschaft

Die Leidenschaft einiger Menschen wird oftmals in direkter Beziehung zu ihrem beruflichen Erfolg gesetzt. Vielmehr ist es jedoch so, dass Personen mit einer Leidenschaft ihre Berufung gefunden haben, wohingegen Personen ohne wirkliche Leidenschaft lediglich einen Beruf ausüben (Berufung vs. Beruf).

Steve Jobs

Die Leidenschaft des Apple Gründers und Visionärs galt nicht etwa Computern, wie einige vielleicht glauben, sondern dem Streben nach dem perfekten Design für genau jene technischen Geräte, die Apple unter seiner Führung auf dem Markt brachte.

Wer die Biografie von Jobs kennt, der weiß, dass auch das Innenleben von Apple-Produkten von seiner Leidenschaft für Design nicht verschont blieb. Obwohl jeder Mitarbeiter wusste, dass Apple-Produkte so konstruiert sind, dass Käufer sie zu Hause nicht auseinanderbauen können, bestand Steve Jobs darauf, dass diese auch von innen perfekt aussehen.

Auch außerhalb der Apple-Welt lebte er seine Leidenschaft für perfektes Design. So soll er sich bei seinen Operationen, die aufgrund seiner Krebsdiagnose durchgeführt werden mussten, mehrfach die Narkosemaske vom Gesicht gerissen haben, weil ihm das Design nicht gefiel.

Arnold Schwarzenegger

Es ist schwierig, Arnold Schwarzenegger in nur eine Kategorie zu stecken. Ist er Schauspieler, Bodybuilder, Politiker oder doch Unternehmer? Womöglich alles zusammen.

Was viele über ihn nicht wissen, ist, dass er bereits vor seiner Schauspielkarriere seinen finanziellen Durchbruch hatte. So verriet er in einer Podcast-Folge mit Tim Ferris, dass er das Geld aus seinen Bodybuildingwettkämpfen in Immobilien investierte, lange bevor er nach Hollywood ging.

Das Ganze wäre jedoch ohne seine Leidenschaft für das Bodybuilding nicht möglich gewesen. Er erklärte zudem, dass ihn seine Leidenschaft für diesen Sport so weit getrieben habe, dass er sogar Sonntags in sein Fitnessstudio eingebrochen sei, nur um trainieren zu können.

Oprah Winfrey

Die US-Amerikanerin hat ein Medienimperium aus dem nichts erschaffen und ist damit die erste afroamerikanische Milliardärin geworden. Dabei waren ihre Kindheit und Jugend alles andere als unversehrt.

Zu ihrem finanziellen Erfolg sagt sie, dass sie keine einzige Minute daran gedacht hat, Geld zu verdienen. Sie habe nur das getan, was sie liebt und der Rest kam von allein.

Ihre Leidenschaft und ihr Antrieb war es, sich dafür einzusetzen, Bürgern aus der Mittel- und Unterschicht ein Gehör und somit ein Publikum zu geben. Damit machte sie ihre Talkshow zu der erfolgreichsten aller Zeiten.

4 Gründe, warum du deine Leidenschaft noch nicht gefunden hast

Du hast noch nicht genug ausprobiert

Das ist vielleicht der häufigste Grund von allen. Wenn du bis jetzt noch nicht deine Leidenschaft kennst, dann war bei allen Dingen, die du in deinem Leben getan hast, bisher noch nichts dabei, was eine Leidenschaft entfachen konnte.

Der Schlüssel liegt darin, stetig neue Dinge auszuprobieren und dazuzulernen. Solange du nichts 100% für etwas brennst, ist es ratsam mindestens einmal im Leben eine berufliche Neuorientierung durchlaufen zu haben.

Du suchst innerhalb deiner Komfortzone

Überall, wo du dich wohlfühlst, ist deine Komfortzone. Hier fällt es dir leicht zu sein, wer du bist, weil du bereits alles kennst. Und das ist das Problem: Es gibt dort nichts Neues.

Wie so häufig liegen Glück und Abenteuer außerhalb der Komfortzone, dort wo wir uns nicht hintrauen. Es gilt also den Radius unserer eigenen Zone zu erweitern. Die Dinge, vor denen wir am meiste Angst haben, sind oft diejenigen, die wir am dringendsten tun müssen.

Du legst zu viel Wert auf die Meinung anderer

Der Gedanke „Was denken wohl die anderen?“ hält uns davon ab, dass zu tun, was wir eigentlich tun wollen. Was passiert denn, wann andere unsere Ideen nicht gut finden oder uns auslachen?

Im schlimmsten Fall hören wir auf das zu tun, was uns am meisten Energie schenkt und bleiben weiter unzufrieden im Job. Genau aus diesem Grund ist es essenziell, dass ich mir bewusst mache, dass die Entscheidungen, die ich für mich treffe, die Richtigen sind.

Du bist ein Perfektionist und ein Aufschieber

Ein halb fertiger Plan, der umgesetzt wird, ist immer noch mehr wert als ein perfekter Plan, der nie umgesetzt wird. Viele Menschen verschieben ihre Träume und Ziele immer wieder in die Zukunft, weil der „perfekte Moment“ dafür noch nicht gekommen ist.

Zuerst will ich die Schule fertigmachen. Zuerst will ich jene Ausbildung und jenen Uni-Abschluss machen. Zuerst will ich von zu Hause ausziehen. Zuerst will ich Geld verdienen. Zuerst will ich …

Die Wahrheit ist, dass die Bedingungen niemals perfekt sein werden. Kündigen ohne Plan B ? Der beste Zeitpunkt, um loszulegen, ist und bleibt JETZT.

5 Tipps, um deine wahre Leidenschaft zu entdecken

Definiere deine Werte und Ziele

Hast du dir schon mal bewusst darüber Gedanken gemacht, was dir im Leben eigentlich wichtig ist? Welche Werte sind es, nach denen du lebst und um die du kämpfen würdest, wenn sie dir jemand versuchen würde wegzunehmen?

Z. B. die Entfaltung deiner Kreativität, Selbstbestimmtheit, ein Vorbild sein, Gesundheit in allen Bereichen, lebenslanges Lernen etc. Die Entscheidungen, die du im Leben fällst, müssen also auch deinen Werten entsprechen.

Deine Werte bilden das Fundament für deine Ziele. Menschen, die sich keine Ziele im Leben setzen, werden unbewusst von außen fremdgesteuert. Denn ein Traum bleibt nur eine Vorstellung einer schöneren Realität, wohingegen ein Ziel etwas ist, auf das du aktiv hinarbeitest, sodass es Realität wird.

Suche in der Vergangenheit

Die eigene Vergangenheit ist ein guter Ort, um nach Lösungen zu suchen. An welchen Punkten in deinem Leben hattest du beispielsweise das Gefühl „Mein Leben ist gerade perfekt“?

Lässt sich dieses Gefühl rekonstruieren? Welche Umstände haben dazu beigetragen?
Genauso hilfreich ist es, wenn du nach Momenten suchst, in denen du deine Ängste überwunden hast.

Wie hast du dich danach gefühlt? Nicht selten werden ehemalige Ängste zu einer Leidenschaft, nachdem sie einmal überwunden wurden.



Finde zuerst das, was du nicht willst

Ja, richtig gelesen. Schreibe eine Liste von den Dingen, die dich aktuell in deinem Leben stören, die du gerne ändern würdest oder auch die du einfach hasst zu tun.

Denke dabei nicht viel nach, sondern fokussiere sich darauf, möglichst viel zu schreiben. Im nächsten Schritt musst du diese Liste in das positive Gegenteil umformulieren. Übrig bleiben nur Dinge, die du wirklich gerne tust.

Versuche anschließend, die positiven Dinge in Oberkategorien zusammenzufassen. Nun kannst du die Richtung erkennen, in der deine Leidenschaft liegt.

Sage ja, zu allen Chancen

Hinter jeder Chance verbirgt sich potenzielles Glück. Wer immer die sichere Karte spielt und jeglichen Risiken aus dem Weg geht, wird niemals sein volles Potenzial ausschöpfen. Bei manchen Menschen hilft beispielsweise ein Sabbatical um den nötigen geistigen Freiraum zu schaffen.

Wir können zwar nicht wissen, ob eine Chance unsere Leidenschaft für etwas entfacht oder uns ihr näherbringt, jedoch können wir einschätzen, ob wir diese Chance ein zweites Mal bekommen.

Am Ende unseres Lebens wollen wir die Geschichten erzählen, die wir erlebt haben und nicht die, die wir hätten erleben können.

Bringe aktiv Veränderung in dein Leben

Die Leute und die Umstände um dich herum werden sich nicht ändern, nur weil du das gerne möchtest. Vielmehr musst du dich zuerst ändern. Wie Gandhi schon gesagt hat „Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt“.

Vielleicht ist es genau jetzt an der Zeit für dich die Stadt zu wechseln, um ein Studium anzufangen. Vielleicht musst du dir genau jetzt eine Auszeit gönnen, um ein paar Wochen ins Ausland gehen.

Egal welche Veränderung du einleitest, je größer diese ist, desto größer wird auch die Kettenreaktion von weiteren Veränderungen und Möglichkeiten, die das Ganze nach sich zieht.

Diese 9 Fragen könnten dir auch bei der Suche helfen…

  • Wann bin ich das letzte Mal vor dem Wecker aufgewacht und was war das Ereignis, auf das ich mich an diesem Tag gefreut habe?
  • Wenn mir jemand Geld dafür zahlen würde, dass ich mein Hobby ausübe, welches Hobby wäre das?
  • Gibt es Menschen, die mein Hobby hauptberuflich ausüben und wenn ja, wie haben die das geschafft?
  • Gibt es einen Beruf oder Job, den ich auch umsonst machen würde, weil er mir so viel Freude bereitet?
  • Was würde ich jeden Tag für den Rest meines Lebens machen, wenn ich ein bindungsloses Grundeinkommen bekäme?
  • Wenn ich fünf oder zehn Jahre in die Vergangenheit reisen könnte, würde ich dann alles noch mal genauso machen? Wenn nein, was hält mich davon ab, diesen Weg jetzt einzuschlagen?
  • Was habe ich in der Vergangenheit gemacht, bei dem mir andere gesagt haben, dass ich das gut kann oder ein Talent dafür habe?
  • Welches Projekt kann ich mir vorstellen umzusetzen, für das ich meine Wochenenden opfern würde?
  • Wann nehme ich mir Zeit für andere, um ihnen etwas zu erklären oder beizubringen und wann fragen andere mich um Rat?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Merke: Sei spielerisch und nicht verbissen!

Das Thema Leidenschaft finden kann dann anstrengend werden, wenn wir zu sehr versuchen, möglichst schnelle Ergebnisse zu erzielen.

Du hast gerade ganz schön viel Informationen gelesen. Atme tief durch und überstürze nichts – lasse den Input erst mal sacken.

Wenn die Ideen schon aus dir heraussprudeln, umso besser. Wenn nicht, dann ist das genauso in Ordnung. Dein Unterbewusstsein wird jetzt das Gelesene verarbeiten. Nimm dir vielleicht in den nächsten Tagen noch mal Zeit, wenn deine Aufmerksamkeit ein hohes Level hat.

Höre auf deine innere Stimme und spüre, welche Gedanken sich gut anfühlen.

Alles kann erreicht werden, in dem du einen Schritt nach dem anderen machst.

Du weißt nicht um deine Stärken und Schwächen?

Vielleicht hilft dir dieser kostenlose Online-Test bei dem du 5 passende Berufe vorgeschlagen bekommst.

Moritz Winter ist Redaktionsleiter und Head of SEO beim MONEDOS Magazin. Als ehemaliger Fashionblogger mit viel Marketing Know-how übernimmt er die strategische Leitung der Redaktion. Zusätzlich ist er auch Mitbegründer der SEO-Freelancer Seite hausamseo.de.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Shift Your Career Beratung. hat 4,40 von 5 Sternen 1 Bewertung auf ProvenExpert.com