Profitiere jetzt von der Weiterbildungspr√§mie! Bis zu 2.500 Euro stellt der Staat f√ľr ehrgeizige Quereinsteiger mit der Weiterbildungspr√§mie zur Verf√ľgung. Da die staatliche Pr√§mie als zus√§tzlicher Anreiz dienen soll, kannst du √ľber das ausgezahlte Geld frei verf√ľgen.

Demnach ist weder zweckgebunden, noch wird es mit anderweitigen Sozialleistungen verrechnet. Die Weiterbildungsprämie in Höhe von bis zu 2.500 Euro gehört also dir ganz alleine!

Es ist lediglich Durchalten sowie Pauken angesagt und schon winkt die die attraktive Weiterbildungsprämie!

Weiterbildungspr√§mie ‚Äď Was ist das?

Die Weiterbildungspr√§mie wurde im Rahmen des Gesetztes zur St√§rkung der beruflichen Weiterbildung eingef√ľhrt. Die Bundesagentur f√ľr Arbeit belohnt mit ihr alle Umsch√ľler, die erfolgreich eine mit Bildungsgutschein gef√∂rderte Umschulung absolvieren.

Meist handelt es sich bei den Umschulungsma√ünahmen um eine verk√ľrzte Ausbildung, bei der du einen anerkannten Ausbildungsabschluss nachholst oder komplett neu erwirbst. Die Weiterbildungspr√§mie setzt sich dabei aus zwei Einzelteilen zusammen:

  • 1.000 Euro Pr√§mie bei Bestehen deiner Zwischenpr√ľfung
  • 1.500 Euro bei Bestehen deiner Abschlusspr√ľfung

Was sind die Voraussetzungen f√ľr die Weiterbildungspr√§mie?

Voraussetzung f√ľr den Erhalt der Weiterbildungspr√§mie ist das Vorliegen der entsprechenden Zeugnisse. Zudem kommen nur bestimmte Zielgruppen in Frage:

Arbeitssuchende zur Berufswiedereingliederung

Hierzu z√§hlen Personen, die zwar √ľber eine abgeschlossene Berufsausbildung verf√ľgen, aber mittlerweile seit mehr als vier Jahren nicht mehr in diesem Beruf gearbeitet haben.

Ein Grund hierf√ľr k√∂nnte zum Beispiel die Elternzeit sein. Mit der Weiterbildung bzw. Umschulung werden die Chancen erh√∂ht, nach der Pause wieder schneller ins Berufsleben zu finden.

Arbeitnehmer/- innen die von der Arbeitslosigkeit bedroht sind

Wenn du √ľber einen befristeten Arbeitsvertrag verf√ľgst oder kurz vor einer K√ľndigung stehst, kommst du ebenfalls als Empf√§nger der Weiterbildungspr√§mie in Frage.

Arbeitnehmer/ -innen mit fehlendem Berufsabschluss

Befindest du dich bereits im Berufsleben, hast aber noch keine abgeschlossene Berufsausbildung, so kannst du diese problemlos nachholen und daf√ľr sogar die Weiterbildungspr√§mie erhalten. Dein Vorgesetzter kann f√ľr die Zeit, in der du freigestellt bist, Zusch√ľsse von der Agentur f√ľr Arbeit beantragen.

Du kannst einen Antrag auf die Weiterbildungsprämie stellen, wenn:

  • deine Weiterbildungsma√ünahme zwischen dem 1. August 2016 und dem 31. Dezember 2020 beginnt,
  • deine Ma√ünahme mit dem Bildungsgutschein gef√∂rdert wird,
  • die Ausbildungsdauer mindestens zwei Jahre betr√§gt

Wie beantrage ich die Weiterbildungsprämie?

Die Weiterbildungspr√§mie kannst du √ľber deinen zust√§ndigen Sachbearbeiter bei der Agentur f√ľr Arbeit beantragen lassen, in deren Bezirk du deinen Wohnsitz hast. N√∂tig ist daf√ľr ein Nachweis √ľber die erfolgreich bestandenen Pr√ľfungen.

Gut zu wissen: Helfe mit, die Entscheidung √ľber deine Leistungen zu erleichtern, indem du die Vordrucke sorgf√§ltig ausf√ľllst und bereits vor Beginn der Ma√ünahme einreichst.

Schritt #1: Antrag stellen

Wie bereits kurz angedeutet, muss deine jeweilige Umschulung grunds√§tzlich √ľber den Bildungsgutschein gef√∂rdert werden. Aus diesem Grund sind die Bedingungen f√ľr die Pr√§mie auch an diese Bedingungen gekn√ľpft.

Beantrage deine Weiterbildungspr√§mie direkt bei deinem zust√§ndigen Sachbearbeiter der Arbeitsagentur. Die Bewilligung ist in der Regel an die Bewilligung der Weiterbildung selbst gekn√ľpft.

Schritt #2: Zeugnis(se) einreichen

Lege einen Nachweis √ľber die erfolgreiche Zwischenpr√ľfung sowie das Abschlusszeugnis vor. Nun sollte es in der Regel nicht mehr allzu lange dauern, bis dir die Pr√§mie ausgezahlt wird.

Wichtig: Bitte bedenke, dass der Erhalt eines f√ľr die Weiterbildungspr√§mie erforderlichen Bildungsgutscheins immer im Ermessen des/ der jeweiligen Beraters/ Beraterin der Arbeitsagentur liegt.

Bereite dich daher gut auf das Gespräch vor, wenn du alle gestellten Fragen klar beantworten kannst, erhöht dies die Wahrscheinlichkeit, dass du mit deiner Umschulung gefördert wirst.

Wo finde ich den Antrag?

Den Antrag auf die Weiterbildungspr√§mie findest du auf der Website der Bundesagentur f√ľr Arbeit. Alternativ klicke einfach hier!

Welche prämienfähigen Umschulungen gibt es?

Die prämienfähigen Umschulungen können je nach Stadt ein wenig variieren. In der nachfolgenden Tabelle findest du eine kurze Auflistung möglicher prämienfähiger Berufe sortiert nach den unterschiedlichen Branchen:

Branche Umschulung
IT/ Elektronik Fachinformatiker(in) Anwendungsentwicklung, Fachinformatiker(in) Systemintegration, IT-Systemelektroniker(in)
Gesundheit/ Pflege Medizinische(r) Fachangestellte(r)
Wirtschaft/ Verwaltung Verwaltungsfachangestellte(r), Sozialversicherungsangestellte(r), Kaufmann(frau) im Gesundheitswesen, Kaufmann(frau) f√ľr Spedition und Logistikdienstleistung, Industriekaufmann(frau), Kaufmann(frau) im Einzelhandel, Personaldienstleitungskaufmann(frau), Verwaltungsfachangestellte(r)